zum Puntoforum Portal zum Puntoforum Suche Häufig gestellte Fragen Zur Galerie Zum Kalender Zu den How tos

Puntotreffen.de - Das Puntoforum » Board Allgemein » Technisch Allgemeines: Punto 176, 188 und 199 » Das richtige Getriebeöl: Der Weg vom GL4/4+/5 zum ATF, und Automaten
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie



Beitrag ID: 258280


Pfeil Das richtige Getriebeöl: Der Weg vom GL4/4+/5 zum ATF, und Automaten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen.

Da es im Haupt-Öl-Thread mittlerweile doch zu unübersichtlich wurde (Motor- & Getriebe-Öl), habe ich mal aus 1 --> 2 gemacht... Augenzwinkern

Hier geht es nun also explizit um Öle für Schalt- wie auch Automatik-Getriebe.

Gruß
Jörg

punto-forum.de Moderation

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tequila009 am 27.10.2014 18:01.

27.10.2014 17:48 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Fiat176Punto Fiat176Punto ist männlich
Puntoliebhaber




Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 349

» eigene Galerie

Fahrzeug: Seat Ibiza SC
Baureihe: 6J
Baujahr: 2015
Leistung (PS): 86
Wohnort: Ludwigshafen


Beitrag ID: 258303


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Getriebeöl für Schalter

Lässt sich die Liste auch noch mit Getriebeölen erweitern? Bzw. kann ich mich da auch an die Viskosität bei 40/100 Grad orientieren?

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Fiat176Punto am 07.11.2014 07:09.

27.10.2014 19:21 Fiat176Punto ist offline title= Email an Fiat176Punto senden Beiträge von Fiat176Punto suchen Nehmen Sie Fiat176Punto in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258287


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, bei den Getriebeölen gibt es auch die mm²/s-Angaben an denen man sich orientieren kann. Jedoch halten sich die Werte dort so zwischen ca. 7-8mm²/s bei 100°C und 31-45mm²/s bei 40°C.

Auf MT ist einer, der hat im Schaltgetriebe mit dem LQ Top Tec ATF 1200 gute Erfahrungen gemacht.
Und das 190er-Schaltgetriebe ist auch etwas bekannt für hakelige Schaltvorgänge.......also müsste es schon ganz gut sein.

Du kannst aber wohl von Dexron II bis Dexron III alles nehmen......denn die Schaltgetriebe sind soweit erstmal nicht so anspruchsvoll wie die Automaten....komme da gleich noch auf ein Detail zu.

Wenn Du etwas ganz hochwertiges nehmen möchtest, sind die Dexron II E-ATF`s interessant. Diese sind vollsynthetisch und bieten daher sehr gute Kaltviskositäten mit so 31-33mm²/s und bleiben heiß auch noch stabil bei 7,2-7,4mm²/s.
Ich persönlich kann Dir dort jedoch keine explizite Empfehlung für das 176er-Getriebe aussprechen, da es auf die Synchron-Ringe ankommt welches Öl 100% passend wäre......hat etwas mit den Reibwerten zu tun....

Aber das kann alles nicht so wild sein, da die Öle ja allgemein auch für Schaltgetriebe empfohlen werden und die Unterschiede sich alle in einem gewissen Rahmen halten müssen. Sonst gäbe es ständig Probleme....

Schaue einfach mal was Dir so zusagt und schreibe es hier. Dann kann ich Dir da etwas behilflich sein mit der Recherche und Einschätzung.

In der Motorenöl-Liste würde ich die Getriebeöle nicht so gerne mit einbringen weil es völlig dazwischen geworfen wäre. Einen separaten Thread dafür anlegen lohnt sich wohl auch nicht so.
Wir können es ja hier beiläufig als Nebenthema behandeln und dann kommen ja bestimmt auch paar Auswahlmöglichkeiten zusammen.
Ich werde dann den Themen-Titel einfach etwas anpassen....und mit der Suche sollte man später ja auch hier her gelangen.

Ja, Dein Ölverbrauch von ca. 0,2L ist auch noch ziemlich gut, keine Frage. Schauen wir mal wie es sich langfristig einpendelt.... Thumps up ....bin da sehr optimistisch.

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

27.10.2014 20:15 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Fiat176Punto Fiat176Punto ist männlich
Puntoliebhaber




Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 349

» eigene Galerie

Fahrzeug: Seat Ibiza SC
Baureihe: 6J
Baujahr: 2015
Leistung (PS): 86
Wohnort: Ludwigshafen


Beitrag ID: 258300


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So da hab ich mir mal ein paar herausgesucht. Laut Handbuch soll ein 75w90 Getriebeöl verwendet werden. Ich habe bei allen den Ölfinder für mein Fahrzeug(Punto 1.1 55ps) verwendet was der Hersteller für mein Fahrzeug freigibt.

Hier die Liste:

In mm²/s bei 40°C:
#01: 72,6 = Motul Gear 300 75w90
#02: 78,0 = Shell Spirax S3G 80W
#02: 78,0 = Castrol Syntrans Transaxle 75W-90
#03: 82,0 = Liqui Moly Vollsy. 75w90
#04: 82,0 = Megol Gl5 75w90 vollsy.
#05: 88,0 = Becker 75W-90 RS (Nr. 805 10002)
#06: 90,5 = Megol Gl5 75w90 teilsyn.
#07: 100,00 = Addinol GS 80W
#08: 101,00 = Total Transmission Syn. FE 75w90
#09: 101,00 = Castrol Syntrax Longlife 75w90
#10: 106,00 = Total transmission TX 75w90
#11: 107,80 = Motul Motylgea 75w90
#12: 149,00 = Becker 75W-90 HC LS (Nr. 805 10001)

In mm²/s bei 100°C:
#01: 17,0 = Total transmission TX 75w90
#02: 16,7 = Motul Motylgear 75w90
#03: 15,5 = Becker 75W-90 RS (Nr. 805 10002)
#04: 15,4 = Castrol Syntrax Lonlife 75w90
#05: 15,3 = Becker 75W-90 HC LS (Nr. 805 10001)
#06: 15,2 = Motul Gear 300 75w90
#07: 15,0 = Total transmission Syn. FE 75w90
#08: 14,8 = Castrol Syntrans Transaxle 75W-90
#09: 14,5 = Megol Gl5 vollsy. 75w90
#10: 14,5 = Liqui Moly Vollsy. 75w90
#11: 14,0 = Megol Gl5 teilsy. 75w90
#12: 10,0 = Addinol GS 80W
#13: 09,5 = Shell Spirax S3G 80w





Edit: Mein Favorit bis jetzt wäre das Modul Gear 300.

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 6 mal editiert, zum letzten mal von Fiat176Punto am 23.04.2015 21:37.

28.10.2014 19:00 Fiat176Punto ist offline title= Email an Fiat176Punto senden Beiträge von Fiat176Punto suchen Nehmen Sie Fiat176Punto in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258293


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, das Motul Gear 300 macht von den Standard-Getriebeölen soweit den besten Eindruck.....also was die Viskositäten im Vergleich Deiner Liste angeht.

ich habe mich ja mal etwas belesen und die Details recherchiert, wegen ATF im Schaltgetriebe oder eben die GL3/4/5-Öle.
Dazu werde ich mich aber morgen oder übermorgen äußern, denn es wird ziemlich umfangreich was die Kritikpunkte angeht. Und dafür brauche ich etwas Zeit für den Beitrag.

Mal so gefragt, könntest Du Dich mit dem Gedanken anfreunden ein gutes ATF zu nutzen?
Denn faktisch gesehen gäbe es bis jetzt nur 1 "Nachteil" (gewisses Risiko) gegenüber den 08/15-Getriebeölen.
Die Vorteile sind jedoch sehr überwiegend.... Augenzwinkern
(Der Punto hat ja auch eine gewisse Getriebe-Schwäche)

Wir können dieses Thema ja erstmal nen bischen durchkauen und dann abwägen....
Den Wechsel willst Du ja nicht gleich nächste Woche machen, oder?!

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

28.10.2014 19:45 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Fiat176Punto Fiat176Punto ist männlich
Puntoliebhaber




Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 349

» eigene Galerie

Fahrzeug: Seat Ibiza SC
Baureihe: 6J
Baujahr: 2015
Leistung (PS): 86
Wohnort: Ludwigshafen


Beitrag ID: 258301


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja genau das punto Getriebe ist ein sehr hakeliges Getriebe . Da bekommt man leider im Winter immer Probleme mit dem 1 oder auch 2 gang.

Was für ein Risiko bestände den? Das mir mein Getriebe über den Jordan fliegt?

Zu den ATF Ölen habe ich mich ein wenig eingelesen und ich habe bis jetzt eher Skepsis davor solches auch zu verwenden. Viele Raten da wohl auch von ab.

Sonst wäre dies doch auch vom Hersteller von sich aus freigegeben?

Aber vielleicht belehrst du mich eines besseren.

Ich bin über deine Recherche gespannt.

Edit: Getriebeöl Wechsel kann warten. Hat auf alle Fälle keine eile

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Fiat176Punto am 28.10.2014 20:14.

28.10.2014 20:13 Fiat176Punto ist offline title= Email an Fiat176Punto senden Beiträge von Fiat176Punto suchen Nehmen Sie Fiat176Punto in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258276


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Soooo, nun versuche ich mal die relevanten Punkte zu erläutern.

Wenn man mal "atf im schaltgetriebe" bei google eingibt, bekommt man ja so einige Threads in denen diese Thematik behandelt wird.

Da gibt es dann auf der einen Seite Leute die es ausprobierten und auch ziemlich positiv berichten. Auf der anderen Seite kommen dann die Leute, welche eine große Skepsis aufbringen und davon abraten.

Interessant wird es nun bei den (theoretischen) Gegenargumenten. Da wird etwas von blau angelaufenen Wellen, angegriffene Zahnräder erzählt und dass das Differential bei den Fronttrieblern Schaden nimmt.

Also die Argumente von angelaufenen Wellen und verschlissenen Zahnrädern klingen für mich ja nun ziemlich weit hergeholt.
Da wird so getan, als wenn eine Automatik keine Wellen oder Ritzel hat welche vernünftig geschmiert werden müssen... Augen rollen
Das Gegenteil ist der Fall. Automaten besitzen ebenfalls Wellen und auch Hohlwellen sowie etliche Lager. Zudem hat der Wandler eine drehmoment-verstärkende Funktion wodurch das Getriebe natürlich stärker belastet wird als bei den Schaltern.
Von daher kann ich diese Argumentation einfach nicht nachvollziehen.

Kommen wir zum Differential.
Bei dieser Thematik musste ich erstmal einiges erforschen um die Kritiken zu verstehen.
In diesem Thread wurde es sehr interessant. Dort gibt es den User (sogar ein Moderator) Mercury-Cougar welcher laut eigenen Angaben Maschinenbau-Techniker ist, also sollte er schon etwas von der Materie verstehen.
Seine Argumente waren, dass ein ATF ein reines Hydrauliköl sei und es durch das Differential ein sogananntes Hypoidgetriebe gibt bei diesem die Flankenpressung zu stark für das Öl ist.

Also ein ATF ist zu 100% kein reines Hydrauliköl. Es besitzt nur die Eigenschaften eines Hydrauliköls und kann daher auch als Servoöl und für andere hydraulische Aggregate verwendet werden.
Eine Automatik arbeitet mit Ventilen welche die Hydraulikeinheiten der Schleifbänder bzw. Lamellenkupplungen (zum Gangwechsel) betätigen, und daher muss das ATf diese Eigenschaften aufweisen.
Wie zuvor schon geschrieben muss ein Automatikgetriebe hohen Belastungen standhalten und entsprechend sind die Druck- und Schmieranforderungen sehr hoch....höher als bei den GL3/4/5-Ölen.

Kommen wir zum Hypoidgetriebe, so sieht es übrigens aus: Klick und klick.
Es besteht also aus einem Teller- und Kegelrad mit schräger verzahnung.


Kurz etwas zwischendrin. Im verlinktem Thread meldet sich jmd. der in seinem BMW ebenfalls ATF nutzt. Dort kam dann von Mercury-Cougar der Hinweis, dass bei Hecktrieblern das Diff. ja separat an der Hinterachse sitzt und dort kein ATF eingefüllt wird. Soweit, so gut....stimmt ja was er da sagt.

Nun ist es jedoch so, das ein Diff. mit Hypoidgetriebe in keinen Fronttriebler mit quer liegenden Motor verbaut wird. großes Grinsen Es kommt nur bei den Hecktrieblern mit längs eingebautem Motor vor, wo es ja eh separat ist.
Bei euch und den restlichen 80% der Fahrzeuge sitzen Motor, Getriebe und das Diff. in 1 Richtung sodass es keine 90°-Abwinklung gibt.
So in etwas schaut es bei euch aus: Klick und klick.

Diese zu starke Flankenpressung von welcher der Herr Maschinenbau-Techniker da erzählt, gibt es bei den Fronttrieblern also gar nicht. Augenzwinkern
Hinzu kommt noch, dass bei den Automatik-Fahrzeugen mit Frontantrieb das Diff. meistens ebenfalls mit dem ATF geschmiert wird. Dort müsste es ja reihenweise Probleme geben... Biggrin ohne Zähne

Von daher komme ich einfach zu dem Schluss, dass diese Gegenargumente schlicht haltlos sind.....weil die faktischen Tatsachen eben anders sind als behauptet.

Fazit

GL 3/4/5:
#1. Schlechtes Schaltverhalten
#2. Anforderungen nicht so hoch
#3. Synchronringe schleifen länger, daher auch späte synchronisierung und eben hakeliges schalten
#3. Es ist einfach ein 08/15-Öl

ATF:
#1. Besseres Schaltverhalten
#2. Synchronringe werden geschont weil sie nich so lange schleifen
#3. Sehr hohe Druckstabilität
#4. Schmiereigenschaft mind. genauso hoch wie die GL
#5. Hitzebeständiger
#6. Ablagerungen werden vermieden, da es für einen Automaten den Tod bedeutet
#7. Insgesamt und allgemein einfach sehr hohe Anforderungen

#8. Kontra wäre, dass es bei verbrauchten Dichtungen zu undichtigkeiten kommen kann da es allgemein dünnflüssiger ist. Die Wahl eines ATF welches eher zähflüssiger ausgelegt ist, wäre ratsam.

Soweit also nun meine Recherche und das entsprechende Ergebnis.
Für mich persönlich ist die Sache sehr eindeutig......
Kritiken welche ich bis jetzt gelesen habe basierten auf Theorie und Begründungen welche nicht zutreffen (mechanisch).

Leute die es ausprobierten waren durchweg begeistert....und auch mit Laufleistungen von 100.000 Km....kann man alles im Netz nachlesen...

Vielleicht hat hier ja noch jmd. einen Kritik-Punkt welcher gegen die Nutzung von ATF in Schaltgetrieben spricht?! Immer her damit....kann ja alles erkundet werden... Thumps up

Am Ende weise ich jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Anwendung eines ATF aus eigenem Interesse geschieht und ich bei eventuellen Schäden nicht beklagt werden möchte.
Man steckt halt nicht drin.....und wenn ein Getriebe schon ziemlich fertig ist, was man zunächst gar nicht bemerkt, und es kurz nach dem Wechsel den A**** aufreißt, bitte ich die Sache zwar mitzuteilen aber nicht zu meinen dass ich nun eine Verantwortung trage.
Ich hoffe, ihr könnt das verstehen bzw. nachvollziehen.... Augenzwinkern

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf eine sachliche Diskussion mit euch und dass eventuelle Unklarheiten besprochen sowie gelöst werden können.

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

30.10.2014 17:32 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258294


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hier habe ich mal ein paar Dexron III-ATF`s rausgesucht, die bei 100°C einen Wert von mindestens 7,6 mm²/s aufweisen.


Viskosität bei 100°C in mm²/s

#1: 7,9 ----- Liqui Moly ATF III
#2: 7,7 ----- Total Fluide AT 42
#3: 7,7 ----- Megol ATF III
#4: 7,7 ----- Liqui Moly Top Tec ATF 1100
#5: 7,6 ----- Motul Multi ATF
#6: 7,6 ----- Fuchs TITAN 4000


Viskosität bei 40°C in mm²/s

#1: 34,0 ----- Total Fluide AT 42
#2: 36,0 ----- Liqui Moly ATF III
#3: 36,0 ----- Megol ATF III
#4: 36,0 ----- Liqui Moly Top Tec ATF 1100
#5: 36,2 ----- Motul Multi ATF
#6: 37,8 ----- Fuchs TITAN 4000

Wie man sieht, nehmen sich die Öle nicht viel.
Ich würde sagen, dass sich das LM ATF III und das Total AT 42 den ersten Platz teilen......da könnte man nun nach dem Preis gehen.

Jetzt komme ich noch zu einem weiteren Kritikpunkt gegen die Nutzung von ATF.
In dem verlinktem Ford-Thread von oben erwähnt der Mercury-Cougar noch, dass bei Automaten ein Ölkühler eingesetzt wird. Da dies bei den Schaltgetrieben nicht der Fall ist, meint er nun dass das Öl zu heiß wird.

Dazu muss man jedoch bedenken, dass das ATF im Automaten ständig durch den Wandler gedrückt und dadurch erhitzt wird. Es hat quasi keine Ruhrpause und arbeitet ununterbrochen.
Bei Schaltern wird das Öl gar nicht erst so dauerhaft belastet, dass es sich dermaßen erhitzen könnte. Im Stand steht alles still und während der Fahrt gibt es nur Reibung durch die Ritzel.
Also auch hier hinkt sein Argument.....

Liest euch den Thread ruhig mal durch und überlegt selbst was wie wo Tatsache ist und was nur "erfundene" Problematiken. Hier nochmal der Link.

Mir ist noch aufgefallen, dass sich der Mercury-Cougar mit einer Aussage quasi geoutet hat dass er nicht wirklich Ahnung von ATF hat.
Zitat von Seite 2:"@Johnes...gut, Du bist also wirklich der Meinung, das ATF III oder sogar Dexron III, ..."

ATF III oder sogar Dexron III???
Da frage ich mich doch glatt, worin da der Unterschied liegen soll... großes Grinsen
Ist doch beides das Gleiche.....ATF III beinhaltet die Spezifikation Dexron III.
Da trennt sich die Spreu vom Weizen.... Augenzwinkern

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

31.10.2014 13:57 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Fiat176Punto Fiat176Punto ist männlich
Puntoliebhaber




Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 349

» eigene Galerie

Fahrzeug: Seat Ibiza SC
Baureihe: 6J
Baujahr: 2015
Leistung (PS): 86
Wohnort: Ludwigshafen


Beitrag ID: 258302


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Tequila009@ Ich frag mich warum die Hersteller keine ATF Öle für Schaltgetriebe freigeben, wenn es nur Vorteile bringen sollte.

Wenn mir mein Auto egal wäre, wäre es sicherlich ein Versuch wert gewesen. Aber so möchte ich mein Jungfräuliches Getriebe mit nur 85.000 km nicht aufs Spiel setzen. Auch wenn die Vorteile auf der Hand liegen Thumps up

Das Hauptproblem wäre aber das mein Getriebe jetzt schon mit normalen 75w90 sifft. Will erst garnicht wissen wie das mit einem ATF Öl aussehen würde.

Sowie es aussieht werde ich mich für das Motul Gear entscheiden und werde gerne darüber berichten wie die hakelige Schaltung drauf reagiert.

__________________

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Fiat176Punto am 31.10.2014 17:29.

31.10.2014 17:28 Fiat176Punto ist offline title= Email an Fiat176Punto senden Beiträge von Fiat176Punto suchen Nehmen Sie Fiat176Punto in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258285


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Naja, soweit ich das gelesen habe, sind ATF`s durchaus von einigen Herstellern für die Schaltgetriebe freigegeben.
Es berichteten auch ein paar Leute davon, dass die Vertragswerkstatt von sich aus ein ATF einfüllten.

Es macht den Anschein, dass es ein Prozess ist der da schon längere Zeit läuft. Also dass ATF`s mehr und mehr in Schaltgetrieben eingesetzt werden, weil die Erfahrungen einfach für sich sprechen.
Auch Getriebespezialisten geben bei Problemen wohl gerne den Rat vom Standard-Öl abzuweichen......kannst ja vielleicht mal bei einem anrufen oder wenn in der Nähe, vorbei fahren.

Bis jetzt ist mir auch aufgefallen, dass eigentlich nur Dexron III verwendet wird, welches ja noch relativ neu (Entwicklung) ist gegenüber den Dexron II.

Es ist halt immer das Problem, dass die Skeptiker auf ihren alten Stand bleiben und anfangen Unmut zu verbreiten.....mit allen möglichen Aussagen.
Ich kenne es ja nun auch vom Motorenöl. Da werden Geschichten erzählt ohne Ende, z.B. "alte Motoren brauchen die Ablagerungen um Dicht zu bleiben" und sowas, und faktische Tatsachen sowie Erfahrungen werden schlicht ignoriert. Hauptsache gegenan und meinen, dass nur die alten Dinge von anno 1980 gut seien....speziell bei MT im 190er-Forum.....ganz schlimm dort.

Es ist eben sehr einfach, etwas was man nicht versteht, schlecht zu reden und zu meinen, dass es Blödsinn ist. Damit werden jedoch die Leute nur verängstigt und fangen bald auch an die Miesmacherei nachzuplappern. Augenzwinkern

Du hast ja nun auch eine gewisse Erfahrung gemacht.....von 15 und 102,5 mm²/s auf 13,1 und 81,1 mm²/s.....und bis jetzt ist der Ölverbrauch start gesunken....obwohl das Addinol ja nun ziemlich dünn bei Hitze wird. Augenzwinkern
Wie fühlt sich der Motor eigentlich so an? Kannst Du einen Unterschied beim fahren feststellen? Schwitzt er jetzt mehr?

Hier gibt es einen tollen Bericht, bzgl. Hydro-Klackern und Motorverschmutzung: Klick


Dass ein Getriebe mit dem ATF nun mehr schwitzen kann, ist halt ein gewisses Risiko....wie es ja auch bei Deinem Motor war....doch es muss nicht zwangsläufig so kommen.
Wenn ein Öl vernünftige Additive für die Dichtungen enthält, sehe ich da nicht so das Problem.
Da überlege jetzt mal welche Getriebeart mehr Dichtungen und vor allem Empfindlicher ist was Undichtigkeiten angeht. Schalter oder Automat?
Zur Not könnte man ja auch das LM-Getriebe-Ölstop versuchen: Klick
Dieses Zeug habe ich in meinem Differential drin weil es ziemlich siffte......jetzt ist es wieder dicht. In Automaten hat sowas übrigens nix verloren!

Ich kann Dich ja schon verstehen dass Du der Sache nicht so über den Weg traust.... Augenzwinkern .....aber mal ehrlich, was soll denn da groß passieren?
Die Automaten müssten ja reihenweise ausfallen wenn das ATF nicht zuverlässig schmiert.
Mein Getriebe müsste auch schon defekt sein mit den Vollgas BAB-Touren = extreme Ölerhitzung durch den Wandler (ich habe ja noch keine Wandler-Überbrückungs-Kupplung).

Dir muss Dein Punto ja nicht egal sein um mal etwas zu testen. Man kann es ja auch umgekehrt sehen.....gerade weil er Dir was Wert ist, möchtest Du ihm gute Betriebsstoffe geben die schonender sind. Augenzwinkern

Das LM kostet im Schnitt 10€/1L und das Total 8€/1L......alo durchaus vertretbar. Solltest Du aus irgendwelchen Gründen nach ca. 100 Km was weiß ich für Verschlechterungen feststellen, was ich mir jedoch nicht vorstellen kann, wäre der Verlust bei 16-20€ und die Arbeitszeit.

Überlege es Dir noch ein wenig....und, ruhig mal etwas Mut zu neuem... Thumps up
Sonst würde man ja immer auf einem Punkt stehen bleiben.... großes Grinsen

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

01.11.2014 09:33 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Fiat176Punto Fiat176Punto ist männlich
Puntoliebhaber




Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 349

» eigene Galerie

Fahrzeug: Seat Ibiza SC
Baureihe: 6J
Baujahr: 2015
Leistung (PS): 86
Wohnort: Ludwigshafen


Beitrag ID: 258298


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bis ich das Getriebeöl Wechsel ist noch ein wenig hin. Da werde ich mir das noch mal durch den kopf gehen lassen. Das Motul Gear bekommt man pro Liter für 15Euro. Da wäre das ATF Öl sogar noch günstiger. Was auch noch dafür sprechen würde Zunge raus

__________________

02.11.2014 20:13 Fiat176Punto ist offline title= Email an Fiat176Punto senden Beiträge von Fiat176Punto suchen Nehmen Sie Fiat176Punto in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258290


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, lass Dir das noch etwas durch den Kopf gehen.
Ich will Dir das nun auch nicht "aufzwingen" mit dem ATF.......nicht dass da ein falscher Eindruck entsteht.....

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

02.11.2014 20:38 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Fiat176Punto Fiat176Punto ist männlich
Puntoliebhaber




Dabei seit: 08.08.2013
Beiträge: 349

» eigene Galerie

Fahrzeug: Seat Ibiza SC
Baureihe: 6J
Baujahr: 2015
Leistung (PS): 86
Wohnort: Ludwigshafen


Beitrag ID: 258299


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein das ist schon in Ordnung. Man muss schonmal bereit sein für was neues Augenzwinkern Und beim Öl habe ich das ja schonmal gewagt.

In einem anderen Forum habe ich gelesen das noch jemand eine 1/3 Mischung mit dem AFT Öl gemacht hat. Und auch damit schon positive Erfahrung gemacht hat. Was sagst du von Mischen der Getriebeöle?

P.S Da werde ich die mit dem Getriebeöl gleich im Winter mal mit tauschen.

__________________

02.11.2014 21:12 Fiat176Punto ist offline title= Email an Fiat176Punto senden Beiträge von Fiat176Punto suchen Nehmen Sie Fiat176Punto in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258291


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich habe auch schon davon gelesen dass sich jmd. sein Getriebeöl zurecht gemischt hat. Das machen einige auch bei den Motoren-Ölen.
Prinzipiell spricht da auch nix gegen.

Ich googel mal nen bischen rum.....

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

02.11.2014 21:35 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
falco falco ist männlich
Moderator




Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 1580

» eigene Galerie

Fahrzeug: Fiat Punto
Baureihe: 176
Baujahr: 1996
Leistung (PS): 73
Wohnort: Lübeck


Beitrag ID: 258270


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab jetzt nicht alles gelesen zugegebenermaßen, aber mein Getriebe ist auch die reinste Pest. Obwohl ich das vor nem Jahr schon getauscht hab, lässt es sich nun kaum besser schalten als das alte. Vor allem in den ersten beiden Gängen hakelig, je kälter desto schlimmer. Und du sagst ich soll mal das Liqui Moly 1300 probieren? Preislich tut sich das nix gegen das Getriebeöl was ich vorher gekauft hab.

Edit: Keine Ahnung wo ich vom Liqui Moly gelesen hatte, aber irgendwie finde ich es oben nicht wieder, also wohl nicht zwangsläufig hier großes Grinsen Hättest du die Punto Empfehlung die am meisten verspricht, dann würde ich es auf jeden Fall probieren, denn schlimmer kanns nicht sein!

__________________
03.08.12 - 18.04.16 unglücklich

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von falco am 03.11.2014 11:12.

03.11.2014 11:07 falco ist offline title= Email an falco senden Beiträge von falco suchen Nehmen Sie falco in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258292


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zuvor hatte ich was vom LM Top Tec 1200 geschrieben.

Das 1300, welches übrigens rein mineralisch ist, habe ich hier nirgend`s erwähnt.....da hast Du Dich wohl verguckt. großes Grinsen


EDIT vom 03.02.15: Es kam heraus dass die Angabe beim ATF III, es sei ein Synthese-Technologie-Öl, auf der LM-Homepage fehlerhaft und dieses Öl ein mineralisches ist. Zudem wird es von LM nicht mehr produziert, wodurch nun das TopTec 1100 zu wählen wäre.

Da gefallen mir persönlich das Liqui Moly ATF III und Liqui Moly Top Tec ATF 1100 besser, beides sind HC-Synthese-Öle.
Hier Auszüge aus den Datenblättern:

Liqui Moly ATF III (Datenblatt)
...multifunktionale Hydraulikflüssigkeit für Schalt- und Automatikgetriebe...
ATF III wird eingesetzt in automatischen Getrieben und Schaltgetrieben,...

Produktbeschreibung: Verfügt über eine gute Dichtungsverträglichkeit. Klick

Liqui Moly Top Tec ATF 1100 (Datenblatt)
...für den Einsatz in Servolenkungen, Handschalt- und Automatikgetriebe,...
Für Automatikgetriebe, Handschaltgetriebe, Servolenkungen,...

Produktbeschreibung: Verträglich mit sämtlichen Dichtungsmaterialien. Klick

Ich kann Dir natürlich nicht`s versprechen oder eine Garantie abgeben, doch die Erfahrungen der Leute sind eindeutig......wenn da nicht immer die Skeptiker wären mit ihren unlogischen und teils technisch falschen Argumenten. Augenzwinkern
Lese Dir aber bitte durch was hier geschrieben wurde....wegen den Kritiken und den tatsächlichen Gegebenheiten. Da wurde es ja soweit alles erklärt.

Jetzt kommt halt die Thematik ein ATF mit nem GL4/5 zu mischen um quasi eine Mischeigenschaft zu bekommen. Habe da schon vieles gelesen und werde in einem weiteren Beitrag noch genauer darauf eingehen.....wegen angeblich sich ausspielenden Additiven usw. ....

Gestern Nacht habe ich auch mal Motul angeschrieben und gefragt, ob sich diese beiden verschiedenen Öle chemisch miteinander vertragen.
Mal schauen was da als Antwort kommt.... großes Grinsen

Hier jetzt noch zwei Bilder über verschiedene Getriebe und den API-Klassen. Wie gesagt, ein Hypoidgetriebe gibt es bei euch nicht:

Tequila009 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Verzahnung.jpg
Volle Bildgröße

API-Klassen.jpg
Volle Bildgröße

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Tequila009 am 03.02.2015 13:36.

03.11.2014 12:38 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
falco falco ist männlich
Moderator




Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 1580

» eigene Galerie

Fahrzeug: Fiat Punto
Baureihe: 176
Baujahr: 1996
Leistung (PS): 73
Wohnort: Lübeck


Beitrag ID: 258271


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das einzige was ich will ist dass sich das Getriebe wieder weicher schalten lässt Zunge raus

Einziger Kritikpunkt ist doch dass es ein wenig zu siffen anfangen könnte, das ist mir herzlich egal solange sich keine Lachen bilden und ich ständig nachkippen muss, das nächste Mal zum Tüv kommt er bei mir sowieso nicht.

Dann würde ich zwei Flaschen ATF III kaufen und mal schauen wann ich zum Wechseln komme.

__________________
03.08.12 - 18.04.16 unglücklich

03.11.2014 12:49 falco ist offline title= Email an falco senden Beiträge von falco suchen Nehmen Sie falco in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258289


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also wenn Dein Getriebe nicht schon völlig fertig ist, wäre es ein absolutes Unding sollte es nach dem Ölwechsel defekt werden.
Schaue halt beim ablassen ob es schon Späne oder sowas gibt....

Ja, Risiko gibt es wegen Undichtigkeiten......das wird halt leider immer so sein, da man nie weiß wie das Getriebe zuvor gewartet und eben welches Öl (Ablagerungen, verdrecken, Zustand der Dichtungen) genutzt wurde. Wie beim Motor ja auch.....


So, Motul hat geantwortet...ging ja fix.
Es geht hierbei um das mischen vom Motul Multi ATF mit dem Motul Gear 300:

Sehr geehrter Herr ***,
vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten.

Das Vermischen der beiden Produkte können wir eher nicht empfehlen.
Man kann solch einen Vorgang nicht mit dem Blendingprozess in der Herstellung gleichsetzen.
Die unterschiedlichen Basisöle und vorallem Additivpakete könnten sich untereinander stören.
Zudem besteht hier auch die Gefahr, das sich das Aufschäumverhalten ändert.

Mit freundlichen Grüßen

MOTUL Deutschland GmbH

Technik-Beratung


Tja, soweit von Motul.
Also klar ist, dass sie sich hüten werden das Mischen von Ölen für unbedenklich zu erklären. Im Schadensfall wären sie nämlich 1. Ansprechpartner.....und das wollen die natürlich nicht. großes Grinsen

Was ich an deren Aussage ganz optimistisch sehe, ist, dass "nur" Probleme wegen den Additiven und Aufschäumverhalten auftreten können.

Chemisch vertragen sich die Öle also und es gibt wohl keine Flocken-Bildung oder sowas....
Man könnte ja auch selbst zuvor beide Öle mischen und mal paar Tage beobachten wie es sich so verhält.

Naja, ich werde da noch etwas forschen.....

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

03.11.2014 13:19 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Nachtwandler Nachtwandler ist männlich
Punto Terrorist




Dabei seit: 13.05.2008
Beiträge: 6698

» eigene Galerie

Fahrzeug: punto 188, lancia dedra
Baujahr: 2001/ 98
Leistung (PS): 8v(60PS) umbau 16v(80PS) / 16v Gt (131PS)
Wohnort: Umkreis münchen


Beitrag ID: 258273


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Warum den mischen . Dann weiß man nie was man hat.

Wurde ich nicht machen.

Aus Erfahrung. Haben früher oft atf verwendet.

Viele Hersteller haben es auch im schalt getriebe drin.

Die fiat getriebe fangen ehe alle in den Jahren das tropfen an.



Ich persönlich hab sehr gute Erfahrung mit dem Zusatz. Gear protect gemacht . Ist zwar nicht billig aber oft auch im Beruf positive Rückmeldung gehabt.

Gerade im Punkt schaltet schwer.

__________________


Nachtis Black Terrorist Punto

03.11.2014 16:02 Nachtwandler ist offline title= Email an Nachtwandler senden Beiträge von Nachtwandler suchen Nehmen Sie Nachtwandler in Ihre Freundesliste auf
Tequila009
Der Öl-Fetischist




Dabei seit: 09.11.2012
Beiträge: 1405

» eigene Galerie


Themenstarter Thema begonnen von Tequila009

Beitrag ID: 258288


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jetzt gucke ich mal, wie man das mit dem Mischen von Ölen und den Auswirkungen so halbwegs verständlich erklären kann.

Vorab sage ich aber, dass ich kein Chemiker bin und somit nicht auf die wirklichen Substanzen eingehen kann. Auch findet man nicht so wirklich die Inhaltsstoffe der Öle.....

Als erstes mal zur Viskosität bei Mischungen.
Da ist es eine ziemlich einfache Sache......
Wenn man ein zähes und ein dünnes Öl mischt, ergibt sich daraus schlicht ein Mittelwert. Diesen kann man hier berechnen lassen: Mischungsviskosität berechnen

Als Beispiel nehme ich jetzt mal die beiden Motul-Öle welche in Betracht kämen bei einer 50/50 Mischung (Gear 300 = 1 / Multi ATF = 2 / Mischöl = 3):

Viskosität bei 100°C in mm²/s

1: 15,2 + 2: 7,6 = 3: 10,6 mm²/s

Viskosität bei 40°C in mm²/s

1: 72,6 + 2: 36,2 = 3: 50,3 mm²/s

Es ist so gesehen kein Problem zwei Öle zu mischen um bestimmte Wunsch-Viskositäten zu erhalten.
Umstrittener wird es jedoch wegen der Kompatiblität.....da gehen die Meinungen sehr weit auseinander......und dazu jetzt auch meine Meinung zum Sachverhalt. großes Grinsen

Kritikpunkte:
#1: Additive stören sich gegenseitig oder arbeiten regelrecht gegeneinander.
#2: Mischöle sind nur so gut wie das schlechteste beigefügte Öl.
#3: Andere Unverträglichkeiten.

Zu #1: Also bei den Additiven kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sich diese gegenseitig ausspielen. Ein Ölhersteller hat für bestimmte Eigenschaften seine einzelnen Additive welche er nach Einsatzgebiet der Menge entsprechend beifügt.

Nehmen wir als Beispiel mal die Aufschäum-Verringerer . Diese werden bspl. im ATF mit 8% und im GL4 mit 4% zugegeben. Die Frage wäre jetzt, ob die Ölhersteller nun verschiedene Aufschäum-Verringerer einsetzen.
Ich stelle es mir jedoch eher so vor, dass es wie mit Gewürzen für unser Essen ist. Je nachdem wie der Geschmack sein soll kommt etwas mehr Paprika und etwas weniger Salz hinein.......jedoch immer aus dem selben Streuer.
1 Salzstreuer dient für 100 verschiedene Gerichte, sodass die Gundsubstanz immer die Gleiche ist. Nur weiß ich natürlich nicht, ob es sich bei den Additiven genauso verhält.....
Sollte es so sein, so würden sich die Aufschäumverringerer wohl nicht wirklich gegenseitig aushebeln, sondern die % würden sich nur auf die Gesamtmenge verringern.

Also 50% ATF mit 8% + 50% GL4 mit 4% = 100% Mischöl mit 6% Additiv-Menge

Und so würde es sich mit allen Additiven verhalten. Dass sich dadurch die Eigenschaften verschlechtern oder verbessern ist ja dann klar und logisch.
Wenn das GL4 z.B. keine Additive für Druckstabilität enthält, das ATF jeodch 10% davon mitbringt, so hätte das Mischöl dann 5% intus.....es wäre für das GL4 also eine Erweiterung.

Da frage ich mich ja auch, wie es sich mit den Zusätzen von z.B. Liqui Moly verhält?! Dies sind ja auch nur Additive welche in irgendein Öl gekippt werden können.....und da gibt es keine Bemerkungen dass sich da etwas nicht verträgt oder sonst was.

Also so sieht meine Theorie aus.......

Zu #2: Ich kann mir auch dies nur äußerst schwer vorstellen....siehe Prinzip von #1.
Wenn man jetzt O-Saft und Fanta mischt, wird das Getränk ja auch nicht so schlecht wie pure Fanta. Die "Vitamine" vom O-Saft verschwinden ja nicht einfach nur weil etwas anderes dazu kommt.....die Moleküle bleiben bestehen, nur eben in geringerer Anzahl auf die Gesamtmenge bezogen.
Beim Öl sehe ich es gleich.....da kann ja nicht einfach etwas weg gezaubert werden...... Augenzwinkern

Zu #3: Das ist wohl der schwierigste Punkt. Dadurch, dass man nicht weiß was sonst noch so für chemische Dinge im Öl sind, wird man dies auch wohl kaum klären können.
ABER, es gibt eine Vorschrift, dass sich z.B. Motorenöle mit anderen Motorenölen vertragen müssen.....und so auch Getriebeöle.....GL3 mit GL4 und GL5.....auch ATF`s müssen mischbar sein.

Das kommt einfach daher, dass beim Wechsel ja immer eine Restmenge des Altöls zurück bleibt. Wenn ich mein ATF wechsel, bleiben ca. 2 Liter des alten Öls im Kühler und den Leitungen......also muss sich das neue (andere) ATF mit dem alten vertragen können.

Die Sache ist dann nur, wenn man zwei "grund"-verschiedene Öle mischen möchte. Aus meiner Sicht sollte dies ohne große Bedenken möglich sein.
Denn, es ist und bleibt ja alles Öl und man will ja nicht Öl mit Scheibenwischwasser kombinieren......was dem gleich käme als würde man Milch mit Kirschsaft vermengen. großes Grinsen

Naja, eine Gewissheit kann ich natürlich nicht aussprechen......man müsste es mal real testen. Beide Öle mischen und dann ab in den Mixer.... großes Grinsen ....und beobachten ob sich da was tut... Augenzwinkern

Am Ende heißt es wohl "probieren geht über studieren".
Aus meiner Logik her sehe ich die Sache jedoch nicht so kritisch wie oft vermittelt wird.
Vielleicht sollte man darauf achten, dass die beiden zu mischenden Öle vom selben Hersteller sind der dann möglichweise immer die gleichen Additive für seine Rezepte einsetzt.

__________________
# Motorenöle allgemein und gelistet -/- # Getriebeöle: GL3/4/5 oder ATF? -/- # Welches Servoöl?

Zusätze und Additive; technisch nachvollziehbar oder nur Schwindel?
# Öl = hex. Bornitrid -/- # Kraftstoff-Zusätze

03.11.2014 22:29 Tequila009 ist offline title= Email an Tequila009 senden Beiträge von Tequila009 suchen Nehmen Sie Tequila009 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »  
Puntotreffen.de - Das Puntoforum » Board Allgemein » Technisch Allgemeines: Punto 176, 188 und 199 » Das richtige Getriebeöl: Der Weg vom GL4/4+/5 zum ATF, und Automaten
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Startseite | Themen der letzten 24h | Themen seit Deinem letzten Besuch | alle Foren als gelesen markieren

RSS-Feed abonnieren Punto-Forum.de bei Twitter Punto-Forum.de bei Facebook

Die Seite und Ihr Team | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzhinweis | Unsere Banner | weitere Partner | Unterstützung
Powered by Burning Board Lite 1.0.2, designed by Lattreuter & PF.de


| Alfa-Romeo-Portal.de | Alfa-Power.de | www.golf4.de | Car Hifi | 1A-Automarkt.de | BMW |