zum Puntoforum Portal zum Puntoforum Suche Häufig gestellte Fragen Zur Galerie Zum Kalender Zu den How tos

Puntotreffen.de - Das Puntoforum » Board Allgemein » Neues aus der Fiatwelt » Fiat-Chrysler-Chef Marchionne: Elektroautos sind (noch) schlecht für die Umwelt
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
(Benutzer im Thread aktiv: 1 Besucher) Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
marc marc ist männlich
admin




Dabei seit: 26.11.2005
Beiträge: 6419

» eigene Galerie

Fahrzeug: Abarth
Baureihe: 595
Baujahr: 04/2016
Leistung (PS): 160 PS
Wohnort: Cochem Cond


Beitrag ID: 272322


Fiat-Chrysler-Chef Marchionne: Elektroautos sind (noch) schlecht für die Umwelt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

gefunden bei ecomento.de:

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne ist einer der schärfsten Kritiker von Elektroautos. In der Vergangenheit hat der Automanager vor allem geklagt, dass sich mit Stromer-Autos kein Geld verdienen lasse. So fahre jeder der nur in wenigen US-Bundesstaaten angebotenen Kleinwagen Fiat 500e 20.000 US-Dollar Verlust ein. Nun nimmt Marchionne die Umweltbilanz der alternativen Antriebsart ins Visier.

Elektroautos seien laut Marchionne nicht die Retter des Planeten, sondern vielmehr eine Gefahr. Er fordert daher, dass Regierungen die Verbreitung von Batterie-Autos bis auf weiteres nicht durch Gesetzgebungen und Fördermaßnahmen vorantreiben. Die Technologie sei erst dann zukunftsfähig und wirklich gut für die Umwelt, wenn der Strom für das Aufladen komplett aus sauberen Energiequellen stamme. Andernfalls würde die Umwelt durch einen verfrühten Marktdurchbruch von Elektroautos in hohem Grad mit gefährlichen Emissionen belastet.


(Bild von Fiat Chrysler)

Marchionne sagte in einer Rede vor Studenten in Italien, dass elektrische Autos auf der Straße zwar umweltfreundlicher als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor seien. Die gesamte Umweltbilanz von batterieelektrischen Modellen falle aber deutlich schlechter aus. Elektroautos sind lokal emissionsfrei unterwegs, weisen aufgrund ihres großen Akkupakets bei der Herstellung jedoch eine vergleichsweise schlechte CO2-Bilanz auf. Erst im Betrieb und mit Ökostrom als primäre Energiequelle spielt der Antrieb sein volles Potential aus....(weiterlesen)

Autor: ecomento.de

weiterlesen/Quelle: https://ecomento.de/2017/10/11/fiat-chry...o-umweltbilanz/

__________________
Die kleine weiße Kanonenkugel | Datenschutzhinweise

13.10.2017 20:04 marc ist offline title= Email an marc senden Homepage von marc Beiträge von marc suchen Nehmen Sie marc in Ihre Freundesliste auf Details von marc anzeigen
 
Puntotreffen.de - Das Puntoforum » Board Allgemein » Neues aus der Fiatwelt » Fiat-Chrysler-Chef Marchionne: Elektroautos sind (noch) schlecht für die Umwelt
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Startseite | Themen der letzten 24h | Themen seit Deinem letzten Besuch | alle Foren als gelesen markieren

RSS-Feed abonnieren Punto-Forum.de bei Twitter Punto-Forum.de bei Facebook

Die Seite und Ihr Team | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzhinweis | Unsere Banner | weitere Partner | Unterstützung
Powered by Burning Board Lite 1.0.2, designed by Lattreuter & PF.de


| Alfa-Romeo-Portal.de | Alfa-Power.de | www.golf4.de | Car Hifi | 1A-Automarkt.de | BMW |