zum Puntoforum Portal zum Puntoforum Suche Häufig gestellte Fragen Zur Galerie Zum Kalender Zu den How tos

Puntotreffen.de - Das Puntoforum » Fiat Punto 188 » How To's » Zahnriemenwechsel Punto 188, 1.2 8V 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
(Benutzer im Thread aktiv: 2 Besucher) Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Olli-318is Olli-318is ist männlich
Puntofahrer




Dabei seit: 27.10.2008
Beiträge: 30

» eigene Galerie

Fahrzeug: BMW 318is
Baureihe: E30
Baujahr: 1990
Leistung (PS): 136
Wohnort: Virneburg (Nürburgring)


Beitrag ID: 55145


Zahnriemenwechsel Punto 188, 1.2 8V Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Heute wollen wir uns an das Thema Zahnriemen begeben.

Logische Schritte wie Motorhaube öffnen und Kabel auf die Seite tun erspare ich mir Augenzwinkern

Benötigtes Werkzeug:
Kleine Ratsche, Verlängerungen (kurz/lang), 10er Nuss
Große Ratsche, 13er, 15er und 17er Nuss, Verlängerung
Einen flachen 15er Ringschlüssel
Einen 17er Ringschlüssel
Drehmomentschlüssel
Spiegel (hab ein gerissenes Spiegelglas von meinem BMW genommen)
Taschenlampe
Rangierwagenheber
1 Stück Holz zur Schonung der Ölwanne
1 Satz Imbusschlüssel (da ich den Lochdurchmesser der Spannrolle nicht weiss)
----------------------------------------------------------------------------

1. Motor von unten mittels Rangierwagenheber und Holzbrett (UNBEDINGT Brett nehmen, da sich die Ölwanne sonst verbeult oder schlimmeres) sichern. Ruhig ein wenig anheben.

2. Wenn die Motorhaube offen ist, den Luftfilter abnehmen (2x SW10 und eine Klammer vorne).
VORSICHT, unter dem Filter ist noch ein Schlauch. Den auch abziehen und beim zusammenbauen wieder an das aufsetzen denken!

3. Obere Zahnriemenabdeckung abschrauben (2x SW10)

4. Motorhalter losschrauben (4x SW13, aber gleichzeitig mit dem Wagenheber für ein konstantes Niveau des Motors sorgen)

5. Motorlager losschrauben (3x SW17) und abnehmen.

Wenn ihr den Motor richtig gestützt habt, liegt der jetzt komplett auf dem Holz auf.

6. Den verbleibenden Stummel des Motorhalters abschrauben (4x SW15, wenns mit der Ratsche nicht klappt, den flachen Ringschlüssel nehmen)

7. Inkrementenrad (das Teil, wo der Keilriemen drauf läuft) abschrauben (3x SW13, liegen ausserhalb der Mitte).
Keilriemen fällt mit dem Rad runter und kann je nach Aussehen weiterverwendet werden.

8. Untere Zahnriemenabdeckung abschrauben (2x SW10, einmal neben Auspuffkrümmen, eine in der Nähe der "Beule" für die Wasserpumpe

Geschafft, der Riemen liegt frei. Den könnt ihr abschneiden oder auch nicht. Liegt an euch.

9. Spannrolle lösen (SW13)

10. Kurbelwelle (KW) und Nockenwelle (NW) auf OT stellen
Für die Nockenwelle ist am Zylinderkopf kurz unter der Dichtfläche für den Ventildeckel eine Einkerbung.
Nockenwelle mit der Markierung in Flucht mit der Markierung am Kopf bringen (17er SW, in Motordrehrichtung drehen, im Uhrzeigersinn)

An der KW wird etwas schwieriger.
Am Getriebe ist der Kupplungsarm. Von da aus tastet ihr euch weiter zum Motor und fühlt dann eine Weichplastikabdeckung. Sitzt direkt unter dem Schlauchhalter.
Diese wird abgezogen.
Ihr seht dann die Schwungscheibe und (Spiegel und Taschenlampe benutzen) über der Öffnung ein paar "Nasen", wo Zahlen drüber stehen.
Jetzt dreht ihr die Kurbelwelle (SW13, nur in Motordrehrichtung) so lange, bis eine Kerbe erscheint und diese zwischen der 0 und der 5 steht. Wer will kann die auch exakt auf 0 Stellen, aber ich geb gerne etwas Frühzündung. Bitte geht NICHT über 5, da das Laufverhalten dann echt bescheiden ist.
Somit steht die Kurbelwelle auch auf OT.

10a. Wer will, kann jetzt schnell die Wasserpumpe wechseln. Ich habs nicht gemacht. Aus dem Grund erspare ich mir die Anleitung.

11. Zahnriemen auflegen (Anfang bei Kurbelwelle, dann WaPu, NW und dann über die NEUE Spannrolle)

12. Mit dem Imbus die Spannrolle und somit den Zahnriemen spannen und gespannt halten, dabei den Motor 2x oder mehr mit der Ratsche durchdrehen. Anschliessend wieder die OT-Markierungen an der Nockenwelle und am Getriebe überprüfen.
Wenn dies ok ist, dann Schritt 13, ansonsten neu einstellen.

13. Spannrolle festziehen (26NM)
Der Zahnriemen sitzt gut, wenn man diesen zwischen Nockenwelle und Wasserpumpe um 70°-90° drehen kann.
Ansonsten nachspannen oder etwas weniger Druck drauf.

Wenn alles ok ist, kann man den Kram in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.

ACHTUNG! Das Inkrementenrad passt nur in EINE Stellung (ist ein kleines Loch auf dem Rad für die Nase auf der KW). Also nicht auf Gedeih und Verderb festschrauben.


DREHMOMENTE
Wasserpumpe (wenn gewechselt): 23-28Nm
Inkrementenrad: 22Nm, ab Bj 2001 22Nm + 90°
Spannrolle Zahnriemen: 26Nm

Für die Motorlager und deren Befestigungsschrauben liegen mir keine Drehmomente vor. Ich hab den Kram halt gut angezogen und hat gepasst smile


EDIT
Wenn der Simmerring an der Nockenwelle sifft, kann man den auch direkt neu machen.
Nockenwelle arretieren (hab das mit ner Verlängerung unterhalb der Dichtfläche gemacht) und die Schraube lösen.
Die Riemenscheibe abnehmen und den Simmerring rausfriemeln.
Alternativ Ventildeckel runter, das Ölrohr abmontieren und das erste Nockenwellenlager abschrauben. Vor einsetzen des Simmerrings das Nockenwellenlager wieder montieren und die Lagerschrauben (bei 6er Schrauben mit 10Nm, bei 8er Schrauben 20Nm) festziehen.
Zum Eintreiben des Simmerrings habe ich eine 32er Nuss und einen Hammer genommen.
Nicht zu feste auf das Teil kloppen.
Nockenwellenrad mit 70Nm festziehen (passt nur in eine Richtung)


Diese Kurzanleitung ist nur für Schrauber gedacht, die sich ein wenig mit der Materie auskennen und genau wissen, was sie tun.
Ich schreibe hier nur meinen Erfahrungsbericht.
Aus diesem Grund distanziere ich mich von etwaigen Schäden, die durch laienhafte Arbeit entstehen.

Für weitere Fragen stehe ich gerne per PN parat.

Dieser Beitrag wurde schon 3 mal editiert, zum letzten mal von Olli-318is am 05.11.2008 18:47.

05.11.2008 17:13 Olli-318is ist offline title= Email an Olli-318is senden Beiträge von Olli-318is suchen Nehmen Sie Olli-318is in Ihre Freundesliste auf
Franco 188 Franco 188 ist männlich
Fahranfänger im Punto


Dabei seit: 03.03.2009
Beiträge: 4

» eigene Galerie

Fahrzeug: Fiat Punto
Baureihe: 188
Baujahr: 2001
Leistung (PS): 60
Wohnort: Dortmund


Beitrag ID: 77330


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo guten abend,

Freitag werde ich an mein Punto 2001 60PS die ZR ersetzen,

habe gerade deine Anleitung durchlesen, die Frage geht um die Kurbwelle Einstellung von 0 bis 5,

die Einstellung der Kurbwelle wo soll nach deine Meinung zwieschen 0 und 5 liegen?

Mein Punto hat schon 93ts KM gelaufen,

müssen die Ventile eingestellt werden und wenn alle wieviele km ?

Vielen Dank.

04.03.2009 22:07 Franco 188 ist offline title= Email an Franco 188 senden Beiträge von Franco 188 suchen Nehmen Sie Franco 188 in Ihre Freundesliste auf
Ercan
Puntoneuling


Dabei seit: 23.01.2008
Beiträge: 16

» eigene Galerie



Beitrag ID: 103076


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo, super Anleitung da oben, habe es so hinbekommen, war wie Legosteine zusammenbauen.

Aber bei mir tropt es auf der Rückseite der Wasserpumpe, da wo das Rohr rausgeht, wenn ich dran rüttelle wackelt es leicht und ist nass. Ich hatte keine Zeit mehr, habe schnell alles wieder zusammengebaut und losgefahren, morgen werde ich mich darum kümmern.

Meine Frage ist das Rohr hinter der Wasserpumpe, Rückseite der Pumpe, nur gesteckt?

Brauche ich da eine Dichtung, oder muss da auch Sapper hin?

15.07.2009 20:15 Ercan ist offline title= Email an Ercan senden Beiträge von Ercan suchen Nehmen Sie Ercan in Ihre Freundesliste auf
Ercan
Puntoneuling


Dabei seit: 23.01.2008
Beiträge: 16

» eigene Galerie



Beitrag ID: 104361


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es war einfach zum rausziehen, Dichtung für 1,94 € geholt und bißchen Sabber drum herum fertig.

Kein Wasser mehr, macht Spaß immer wieder unter das Auto zu schauen und kein Wasser zu finden :-)

22.07.2009 22:18 Ercan ist offline title= Email an Ercan senden Beiträge von Ercan suchen Nehmen Sie Ercan in Ihre Freundesliste auf
niggel84 niggel84 ist männlich
Puntofahrer


Dabei seit: 13.01.2010
Beiträge: 33

» eigene Galerie



Beitrag ID: 128413


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

laut "So wirds gemacht" wird die Wasserpumpe nur mit 10 NM angezogen

was denn jetzt richtig?
hat jemand genaue angaben für die schrauben?

25.01.2010 21:40 niggel84 ist offline title= Email an niggel84 senden Beiträge von niggel84 suchen Nehmen Sie niggel84 in Ihre Freundesliste auf
Nachtwandler Nachtwandler ist männlich
Punto Terrorist




Dabei seit: 13.05.2008
Beiträge: 6879

» eigene Galerie

Fahrzeug: punto 188, lancia dedra
Baujahr: 2001/ 98
Leistung (PS): 8v(60PS) umbau 16v(80PS) / 16v Gt (131PS)
Wohnort: Umkreis münchen


Beitrag ID: 128415


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

weis garnet was ihr da fürn ... drum macht

ichhab noch nie einen gesehen der in wercke steht und die sachen miten drehmonent festzieht

handfest fertig

__________________


Nachtis Black Terrorist Punto

25.01.2010 21:55 Nachtwandler ist offline title= Email an Nachtwandler senden Beiträge von Nachtwandler suchen Nehmen Sie Nachtwandler in Ihre Freundesliste auf
Roadrunner
Fahranfänger im Punto


Dabei seit: 21.07.2010
Beiträge: 1

» eigene Galerie



Beitrag ID: 154120


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich heiße Andreas und komme im Ursprung aus einem anderen Lager. Daher spare ich mir an dieser Stelle eine lange Vorstellung. Augenzwinkern Ich bin nur hier, weil ich ein Problem habe und Eure Hilfe DRINGEND brauche. Augenzwinkern

Ich habe bei einem Freund die Kopfdichtung gemacht. Er hat mir zur Einstellung des Zahnriemens die oben geschriebene Anleitung ausgedruckt. So weit, so gut ...

Nur sind auf der Schwungscheibe 2 Markierungen, mehr oder weniger. Eine längliche Einkerbung und eine Kerbe, die mehr wie ein Punkt aussieht. So ... Als ich die längliche Kerbe als Bezugspunkt zwischen 0 und 5 gestellt habe, waren die Steuerzeiten falsch. Habe ich den Punkt als Bezugsmarke genommen und die Nockenwelle mit der Kerbe gegenüber dem Pfeil gestellt, stimmten die Steuerzeiten wohl, aber der Wagen lief nicht. Nun befürchte ich aber, dass da trotzdem was noch nicht stimmt. Daher hier ein paar Fragen von mir, auf die ich BITTe unbedingt eine Antwort haben MUSS:

- Ist der Kolben von Zyl. 1 generell auf OT, sobald die Markierung am Schwungrad zwischen 0 und 5 steht?

- Welche Kerbe ist es nun?

- Wozu ist auf dem Zahnrad an der Kurbelwelle eine längliche Markierung, wenn es keine Bezugsmarke am Block o.ä gibt? ODER IST DA DOCH WAS?

Wenn jemand Bilder für mich hätte, wäre das natürlich noch besser!!! smile



Vielen Dank vorab! Ich zähl' auf Euch. Augenzwinkern

21.07.2010 19:39 Roadrunner ist offline title= Email an Roadrunner senden Beiträge von Roadrunner suchen Nehmen Sie Roadrunner in Ihre Freundesliste auf
Manuel . S Manuel . S ist männlich
Puntoneuling


Dabei seit: 27.01.2012
Beiträge: 13

» eigene Galerie



Beitrag ID: 212915


RE: Zahnriemenwechsel Punto 188, 1.2 8V Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Olli-318is
Heute wollen wir uns an das Thema Zahnriemen begeben.

Logische Schritte wie Motorhaube öffnen und Kabel auf die Seite tun erspare ich mir Augenzwinkern

Benötigtes Werkzeug:
Kleine Ratsche, Verlängerungen (kurz/lang), 10er Nuss
Große Ratsche, 13er, 15er und 17er Nuss, Verlängerung
Einen flachen 15er Ringschlüssel
Einen 17er Ringschlüssel
Drehmomentschlüssel
Spiegel (hab ein gerissenes Spiegelglas von meinem BMW genommen)
Taschenlampe
Rangierwagenheber
1 Stück Holz zur Schonung der Ölwanne
1 Satz Imbusschlüssel (da ich den Lochdurchmesser der Spannrolle nicht weiss)
----------------------------------------------------------------------------

1. Motor von unten mittels Rangierwagenheber und Holzbrett (UNBEDINGT Brett nehmen, da sich die Ölwanne sonst verbeult oder schlimmeres) sichern. Ruhig ein wenig anheben.

2. Wenn die Motorhaube offen ist, den Luftfilter abnehmen (2x SW10 und eine Klammer vorne).
VORSICHT, unter dem Filter ist noch ein Schlauch. Den auch abziehen und beim zusammenbauen wieder an das aufsetzen denken!

3. Obere Zahnriemenabdeckung abschrauben (2x SW10)

4. Motorhalter losschrauben (4x SW13, aber gleichzeitig mit dem Wagenheber für ein konstantes Niveau des Motors sorgen)

5. Motorlager losschrauben (3x SW17) und abnehmen.

Wenn ihr den Motor richtig gestützt habt, liegt der jetzt komplett auf dem Holz auf.

6. Den verbleibenden Stummel des Motorhalters abschrauben (4x SW15, wenns mit der Ratsche nicht klappt, den flachen Ringschlüssel nehmen)

Hallo, weist du vielleicht noch die genauen Abmasse dieser Schrauben SW15 M10x1x??? welche Länge meine Ich???
Für deine Antwort bin ich sehr Dankbar

7. Inkrementenrad (das Teil, wo der Keilriemen drauf läuft) abschrauben (3x SW13, liegen ausserhalb der Mitte).
Keilriemen fällt mit dem Rad runter und kann je nach Aussehen weiterverwendet werden.

8. Untere Zahnriemenabdeckung abschrauben (2x SW10, einmal neben Auspuffkrümmen, eine in der Nähe der "Beule" für die Wasserpumpe

Geschafft, der Riemen liegt frei. Den könnt ihr abschneiden oder auch nicht. Liegt an euch.

9. Spannrolle lösen (SW13)

10. Kurbelwelle (KW) und Nockenwelle (NW) auf OT stellen
Für die Nockenwelle ist am Zylinderkopf kurz unter der Dichtfläche für den Ventildeckel eine Einkerbung.
Nockenwelle mit der Markierung in Flucht mit der Markierung am Kopf bringen (17er SW, in Motordrehrichtung drehen, im Uhrzeigersinn)

An der KW wird etwas schwieriger.
Am Getriebe ist der Kupplungsarm. Von da aus tastet ihr euch weiter zum Motor und fühlt dann eine Weichplastikabdeckung. Sitzt direkt unter dem Schlauchhalter.
Diese wird abgezogen.
Ihr seht dann die Schwungscheibe und (Spiegel und Taschenlampe benutzen) über der Öffnung ein paar "Nasen", wo Zahlen drüber stehen.
Jetzt dreht ihr die Kurbelwelle (SW13, nur in Motordrehrichtung) so lange, bis eine Kerbe erscheint und diese zwischen der 0 und der 5 steht. Wer will kann die auch exakt auf 0 Stellen, aber ich geb gerne etwas Frühzündung. Bitte geht NICHT über 5, da das Laufverhalten dann echt bescheiden ist.
Somit steht die Kurbelwelle auch auf OT.

10a. Wer will, kann jetzt schnell die Wasserpumpe wechseln. Ich habs nicht gemacht. Aus dem Grund erspare ich mir die Anleitung.

11. Zahnriemen auflegen (Anfang bei Kurbelwelle, dann WaPu, NW und dann über die NEUE Spannrolle)

12. Mit dem Imbus die Spannrolle und somit den Zahnriemen spannen und gespannt halten, dabei den Motor 2x oder mehr mit der Ratsche durchdrehen. Anschliessend wieder die OT-Markierungen an der Nockenwelle und am Getriebe überprüfen.
Wenn dies ok ist, dann Schritt 13, ansonsten neu einstellen.

13. Spannrolle festziehen (26NM)
Der Zahnriemen sitzt gut, wenn man diesen zwischen Nockenwelle und Wasserpumpe um 70°-90° drehen kann.
Ansonsten nachspannen oder etwas weniger Druck drauf.

Wenn alles ok ist, kann man den Kram in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.

ACHTUNG! Das Inkrementenrad passt nur in EINE Stellung (ist ein kleines Loch auf dem Rad für die Nase auf der KW). Also nicht auf Gedeih und Verderb festschrauben.


DREHMOMENTE
Wasserpumpe (wenn gewechselt): 23-28Nm
Inkrementenrad: 22Nm, ab Bj 2001 22Nm + 90°
Spannrolle Zahnriemen: 26Nm

Für die Motorlager und deren Befestigungsschrauben liegen mir keine Drehmomente vor. Ich hab den Kram halt gut angezogen und hat gepasst smile


EDIT
Wenn der Simmerring an der Nockenwelle sifft, kann man den auch direkt neu machen.
Nockenwelle arretieren (hab das mit ner Verlängerung unterhalb der Dichtfläche gemacht) und die Schraube lösen.
Die Riemenscheibe abnehmen und den Simmerring rausfriemeln.
Alternativ Ventildeckel runter, das Ölrohr abmontieren und das erste Nockenwellenlager abschrauben. Vor einsetzen des Simmerrings das Nockenwellenlager wieder montieren und die Lagerschrauben (bei 6er Schrauben mit 10Nm, bei 8er Schrauben 20Nm) festziehen.
Zum Eintreiben des Simmerrings habe ich eine 32er Nuss und einen Hammer genommen.
Nicht zu feste auf das Teil kloppen.
Nockenwellenrad mit 70Nm festziehen (passt nur in eine Richtung)


Diese Kurzanleitung ist nur für Schrauber gedacht, die sich ein wenig mit der Materie auskennen und genau wissen, was sie tun.
Ich schreibe hier nur meinen Erfahrungsbericht.
Aus diesem Grund distanziere ich mich von etwaigen Schäden, die durch laienhafte Arbeit entstehen.

Für weitere Fragen stehe ich gerne per PN parat.

__________________
neuer Punto Fahrer

31.01.2012 20:04 Manuel . S ist offline title= Email an Manuel . S senden Beiträge von Manuel . S suchen Nehmen Sie Manuel . S in Ihre Freundesliste auf
LoSTi0z LoSTi0z ist männlich
Moderator




Dabei seit: 19.11.2008
Beiträge: 3156

» eigene Galerie

Fahrzeug: Punto GT / Seat Leon Fr
Baureihe: 176 / 5F
Baujahr: 1998 / 2016
Leistung (PS): 1.4 8V 131PS / 1.4 Tsi 150PS
Wohnort: nähe Zschopau/Sachsen


Beitrag ID: 214511


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich hol das thema mal raus.
hab mir hier ausm forum ein zr kit gekauft mit spannrolle wapu usw.
nun wollte ich den zr wechseln aber der neue riemen war zu lang. dieser hatt 108 zähne. ich brauche aber einen mit 104 zähnen.

hab mal schnell bei ebay geschaut, da werden für den 1.1er fire bj 93-99 2 verschiedene zr angeboten, 104 und 108 zähne.

kann mir einer sagen warum es da 2 verschiedene zr gibt? O.o

und nochwas. der punto stand jetzt ne weile. hab ihm mal gestartet (vor den zr wechsel), er sprang auch gleich an. nur lief er total unruhig im standgas.
wenn man bischen gas gegeben hat lief er besser.
werden durch längerer standzeit die zündkerzen dreckig oder sowas?
wie bekommt man ein/das auto wieder richtig zum laufen was ne weile gestanden hat.
hatte sowas noch nie, deshalb frage ich Biggrin ohne Zähne

__________________


Punto 176 55S "Bella" R.I.P. |Grande Punto Sport "Bella II" Sold! | Punto 176 GT3| Seat Leon FR

21.02.2012 07:37 LoSTi0z ist offline title= Email an LoSTi0z senden Beiträge von LoSTi0z suchen Nehmen Sie LoSTi0z in Ihre Freundesliste auf Details von LoSTi0z anzeigen
Senior Senior ist männlich
Fahranfänger im Punto


Dabei seit: 01.01.2010
Beiträge: 4

» eigene Galerie

Fahrzeug: FIAT PUNTO 188
Baureihe: Punto 1,2 5-Million 3T
Baujahr: 2005
Leistung (PS): 60
Wohnort: Mieders,m Österreich


Beitrag ID: 221821


Zahnriemenwechsel Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi all
hab gestern bei meinem Punto 188, 1,2 60PS den Zahnriemen samt neuer Spannrolle, die Wasserpumpe und den Keilrippenriemen gewechselt. Gleichweg: FIAT läuft wie eine Eins!
Möchte den einen oder anderen Tip geben für alle, die das auch selber machen wollen.
Also ich hab das Buch "Jetzt helfe ich mir selbst" und die Anleitung da drin ist ok! Da steht auch drin, dass man die rechte Kotflügel-Innenverkleidung und den Riemenscheiben-Schutz abbauen muss und das ist sehr hilfreich! Weil dann sieht man die nicht ganz eindeutige Markierung der KW gut.
Habe mir aus Holz einen Montage-Galgen gebaut - zum Ab hängen des Motors - sehr hilfreich. Vom Aufheben mit dem Wagenheber an der Ölwanne halte ich nicht so viel - ist mir zu heiss und nicht so fachmännisch.
Tip: bei noch intaktem, alten Zahnriemen die Markierungen selber rot einfärben - weil so eindeutig sind die nicht, weder unten bei der KW noch oben bei der Nockenwelle!Auf den Rädern ist die Markierung eindeutig - aber am Zylinderkopf und am KW-Gehäuse nicht so!
Die Nockenwelle ist bei Zylinder 1 OT unter Spannung! (Weil ein anderer Zylinder gerade Ventile betätigt). Beim Auflegen des neuen Zahnriemens ist das nicht so praktisch - beim ersten Versuch war ich glatt zwei Zähne daneben! Nicht verzweifeln-nochmal anfangen und solange probieren, bis der Zahnriemen drauf ist - UND DIE MARKIERUNGEN GENAU ÜBEREINSTIMMEN! Nockenwelle mit 17-er Schlüssel unter Spannung auf der Markierung halten.
Wasserpumpe neu mit plastischer Dichtungsmasse auf Silikonbasis von Loctite einkleben - ist dicht!
Wenn der Riemen aufgelegt ist, mit 13-er Schlüssel KW zwei Umdrehungen im Uhrzeigersinn drehen und nochmals die Markierungen (die rot eingefärbt sind) kontrollieren.
Zahnriemen wird häufig viel zu stark gespannt - muss sich an der längsten Strecke GANZ LEICHT mit Zeigefinger und Daumen 90 Grad verdrehen lassen. Keine Angst - der springt NICHT über!
Pfeifgeräusche nach Zahnriemenwechsel kommen fast immer von zuviel Spannung!

Grüsse an alle

Senior

09.06.2012 18:37 Senior ist offline title= Email an Senior senden Homepage von Senior Beiträge von Senior suchen Nehmen Sie Senior in Ihre Freundesliste auf
kraeMit kraeMit ist männlich
Puntoheizer




Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 201

» eigene Galerie

Fahrzeug: Punto
Baureihe: 188 1,2l 8V SX
Baujahr: 1999
Leistung (PS): 60
Wohnort: DEL


Beitrag ID: 275237


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Roadrunner
...
Nur sind auf der Schwungscheibe 2 Markierungen, mehr oder weniger. Eine längliche Einkerbung und eine Kerbe, die mehr wie ein Punkt aussieht.
...

- Ist der Kolben von Zyl. 1 generell auf OT, sobald die Markierung am Schwungrad zwischen 0 und 5 steht?

- Wozu ist auf dem Zahnrad an der Kurbelwelle eine längliche Markierung, wenn es keine Bezugsmarke am Block o.ä gibt? ODER IST DA DOCH WAS?

Wenn jemand Bilder für mich hätte, wäre das natürlich noch besser!!! smile



Ich hatte jetzt zufällig Bilder von den Markierungen, falls noch mal jemand hier aus Versehen landet.
Auf die Markierungen auf dem Zahnriemen kann man sich i.d.R. verlassen, der Zahnriemen meines 188er 1.2 60PS mit Klima von 1999 hat 129 Zähne.

kraeMit hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Schwungrad Markierung 0 Grad OT.jpg
Volle Bildgröße

Nockenwellenrad Markierung.jpg
Volle Bildgröße

Markierung Kurbelwellenrad.jpg
Volle Bildgröße

__________________
Gruss
kraeMit geschockt

Punto 188 HGT BJ 2000 schwarz - ZFA18800000228902
Punto 188 SX 8V 1.2l BJ 99 grün - ZFA18800000019135 (Stadtauto)

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von kraeMit am 08.05.2019 14:23.

08.05.2019 14:22 kraeMit ist offline title= Email an kraeMit senden Homepage von kraeMit Beiträge von kraeMit suchen Nehmen Sie kraeMit in Ihre Freundesliste auf
 
Puntotreffen.de - Das Puntoforum » Fiat Punto 188 » How To's » Zahnriemenwechsel Punto 188, 1.2 8V 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00 3 Bewertungen - Durchschnitt: 3.00
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Startseite | Themen der letzten 24h | Themen seit Deinem letzten Besuch | alle Foren als gelesen markieren

RSS-Feed abonnieren Punto-Forum.de bei Twitter Punto-Forum.de bei Facebook

Die Seite und Ihr Team | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzhinweis | Unsere Banner | weitere Partner | Unterstützung
Powered by Burning Board Lite 1.0.2, designed by Lattreuter & PF.de


| Alfa-Romeo-Portal.de | Alfa-Power.de | www.golf4.de | Car Hifi | 1A-Automarkt.de | BMW |